Jugendsymphonieorchester Oberfranken muss leider ausfallen

03.15.2022

Aufgrund der nach wie vor steigenden Corona-Fallzahlen kann das Orchesterprojekt von Haus Marteau auch in diesem Jahr bedauerlicherweise nicht stattfinden.

„Die derzeitigen Inzidenzen und die damit verbundenen Unwägbarkeiten zwingen uns leider dazu, unsere JSO-Arbeitsphase und die Konzerte in Naila, Rödental und Stegaurach auch für dieses Jahr abzusagen. So schade es ist: Uns bleibt leider keine andere Wahl – ich bedauere die Entscheidung sehr“, so Bezirkstagspräsident Henry Schramm.

Es seien umfangreiche Vorbereitungen für das Orchesterprojekt des Bezirks getroffen worden, die wir dann hoffentlich im nächsten Jahr umsetzen können, so der Verwaltungsleiter von Haus Marteau Dr. Ulrich Wirz. Er betont, dass dem Bezirk diese Entscheidung nicht leichtgefallen sei. „Viele junge Musikerinnen und Musiker haben sich bereits auf die Probenphase und die Osterkonzerte gefreut – genau wie unsere Konzertbesucherinnen und -besucher.“ Aufgrund der aktuellen Infektionszahlen sei die Durchführbarkeit des vorgesehenen Programms mit jedem Tag unrealistischer geworden. Schließlich müsse man mit dem Ausfall vieler junger Instrumentalistinnen und Instrumentalisten rechnen, so Wirz. Außerdem habe sich auch schon bei den Anmeldezahlen eine spürbare Zurückhaltung bei den jungen Musizierenden gezeigt.

Generated by Feedzy